Was sich bereits seit Mitte der Woche andeutete, wurde nun am heutigen Tage Gewissheit. Auf Grund von Corona-Infizierten und in Quarantäne geschickten Spielern kann der FSV 63 Luckenwalde nicht die geforderte Anzahl an spielberechtigten Akteuren gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig auf das Feld bringen. Deshalb wurde das Spiel durch den NOFV leider abgesagt.

„Corona hat uns in den letzten zwei Wochen voll und eiskalt erwischt. Im Mannschaftsumfeld und in der Mannschaft selber traten Coronafälle auf, die Quarantänemaßnahmen nach sich zogen. Glücklicherweise ist der Krankheitsverlauf der Betroffenen aber mild, was nicht zuletzt auf die flächendeckende Impfung in der Mannschaft zurückzuführen sein dürfte. .“- so Schatzmeister Ronny Thoms zur derzeitigen kritischen Situation im Regionalligakader des FSV 63 Luckenwalde. „Wir haben bis zuletzt alles versucht das Spiel stattfinden zu lassen und bedauern gerade deshalb die letztendliche Entscheidung für unsere Fans und für unseren Gegner Lok Leipzig mit seinen zahlreichen Anhängern. Doch Fairness und Gesundheit gehen vor. Der sportliche Vergleich rückt in solch einer Situation in den Hintergrund. Deshalb bedanken wir uns nochmals ausdrücklich beim Gegner Lok Leipzig und dem NOFV für das Verständnis und die Kooperation in dieser für uns schwierigen Situation. Die bereits erworbenen Tickets behalten selbstverständlich auch für das Nachholspiel ihre Gültigkeit!“ – so Thoms weiter.

Wann das Spiel neu angesetzt und nachgeholt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir werden aber rechtzeitig alle Fans darüber informieren.

Other Articles

1.MännerSpielbericht
2.MännerNachwuchs