Am Mittwoch, den 04.08.2021 konnte der FSV 63 Luckenwalde einen ganz besonderen Gast im schönen “SEELE” begrüßen. Gemeint ist Frau Ministerin Britta Ernst, die dem Ministerium für Jugend, Bildung und Sport des Landes Brandenburg vorsteht und mit dem Termin in Luckenwalde nach einer langen Corona-Pause erstmals wieder einen Vor-Ort-Besuch in einem Brandenburger Sportverein durchführte. Neben der Ministerin waren Vertreter verschiedener Vereine aus dem Landkreis sowie der Kreissportbund TF und natürlich auch der FSV 63 Luckenwalde anwesend. Zudem weilte Landratskandidatin Dietlinde Biesterfeld vor Ort und unterstützte die Ministerin bei Fragen in Richtung der kommunalen Sportpolitik im Landkreis Teltow-Fläming.

Britta Ernst (2. v.l.) beim Besuch im Stadion

Nach einer kleinen Stadionführung im “SEELE” fanden sich alle Beteiligten im VIP-Raum des Stadions zu einer zwanglosen Fragerunde ein, bei der es zumeist um die Probleme des Sporttreibens während der Corona-Zeit ging. Großes Thema waren hier die Auswirkungen der Pandemie auf die Sportvereine hinsichtlich Trainerschwund und sinkende Mitgliederzahlen, aber auch das aussterbende Ehrenamt und die Zukunft des Sports bei einer weiteren Pandemiewelle wurden thematisiert. “Sicherlich konnte die Ministerin in ihrer Beantwortung der gestellten Fragen keine Lösungen für die Probleme der Vereine in Zeiten der Pandemie aufzeigen, aber allen Anwesenden war wichtig, dass die Politik in Persona von Frau Ernst, für die Probleme des Sports und der Vereine in Brandenburg nochmals sensibilisiert wird. Ich glaube, dass ist uns in der Gesprächsrunde gemeinsam mit dem Kreissportbund und den anderen anwesenden Vereinsvertretern gelungen und wir sind als FSV 63 Luckenwalde zuversichtlich, dass speziell das Ministerium für Jugend, Bildung und Sport alles dafür tun wird, um auch bei einer vierten Pandemiewelle den Sport für alle offen zu halten! Das wird natürlich nur mit gezielten Beschränkungen möglich sein. Dessen sind wir uns bewusst.” – so FSV 63-Vereinspräsident Dirk Heinze zu dem Ministerbesuch.

Fragerunde im VIP-Raum des Werner-Seelenbinder-Stadions in Luckenwalde

Leider musste sich die Ministerin nach gut zwei Stunden Aufenthalt in Luckenwalde wieder auf den Heimweg machen, da bereits Folgetermine anstanden. Sie wünschte aber zum Abschluss dem FSV 63 Luckenwalde viel Erfolg für den am kommenden Wochenende in Luckenwalde stattfindenden GG8 YoungsterCup 2021 mit internationaler Beteiligung und lobte nochmals den Mut und das Engagement des FSV 63, solch ein Event zu solch einer wilden Zeit durchzuführen und zu organisieren. Wir bedanken uns auf diesem Wege stellvertretend für alle Anwesenden bei Frau Ministerin Ernst für ihren Besuch im “SEELE” und ihr offenes Ohr für die Belange der Vereine im Landkreis und wünschen ihr weiterhin viel Kraft in ihrer weiteren politischen Arbeit.

Other Articles

2.MännerUncategorized