Die E1-Junioren des FSV 63 Luckenwalde und von Grün-Weiß Piesteritz gingen die letzten vergangenen 14 Tagen in den nächsten Fernwettkampf.

Nachdem die Luckenwalder die Jonglier-Challenge bereits gewonnen hatten, ging es nun in die Dribbling-Challenge. Die Jungs mussten einen Parcours absolvieren, bei dem viermal eine enge Acht und vier mal eine 5m-Strecke gedribbelt werden musste.

„Es war echt interessant, welche Orte für diesen Wettkampf genutzt wurden. Mal war es der eigene Garten und mal ein Parkplatz. Das Wetter spielte in den vergangenen Tagen teilweise auch nicht richtig mit. Es regnete, es schneite und es stürmte, aber trotzdem gaben sich die Jungs wieder viel Mühe und dribbelten was das Zeug hielt.“- kommentierte der E1-Trainer Sebastian Müller-Rawolle die 2. Challenge seiner Mannschaft.

Am letzten Sonntag war dann die Auswertung der abgelieferten Ergebnisse. Und der FSV hat geliefert! Die besten vier Dribbler von Grün Weiß Piesteritz legten eine Zeit von 1:42 min vor. Die vier besten Zeiten für Luckenwalde durch Noah Bertog (20 Sekunden) , Ole Neumann (22 Sekunden) Colin Ebeling und Len Levermann (jeweils 23 Sekunden) wurden zu einer super Zeit von 1:28 min zusammenaddiert. Eine Klasse Leistung wie wir finden!!!

Die Sportfreunde aus Piesteritz gratulierten dem FSV zum tollen Erfolg und kündigten bereits eine Revanche bis kommenden Sonntag an.

„Es war wieder schön, die Jungs am Ball zu sehen. Zwischenzeitlich kam auch viel Feedback der Eltern in Form von Videobeiträgen. So konnte ich den Jungs kleine Tipps zur Verbesserung ihrer Dribbeltechnik mitgeben, um die eine oder andere Sekunde noch herauszuholen“ – berichtet der Müller-Rawolle.

Nun bleibt abzuwarten, wie stark GW Piesteritz zurückschlägt.

Other Articles

Verein