Anlässlich des Aufstieges unserer Zweiten ging es für die Spieler und Trainer an diesem Wochenende in die spanische Hauptstadt der Region Katalonien: BARCELONA. Neben einer Stadtbesichtigung gab es auch eine geführte Tour durch das Camp Nou (was auf katalanisch so viel heißt wie “neues Spielfeld”), des Stadions des FC Barcelona. Es ist mit etwas über 99.000 übrigens das größte Fussballstadion Europas.

“Die Jungs haben sich diese Reise mehr als verdient. Die harte Saison war geprägt von vielen Verletzten, Entbehrungen durch Corona, einem überragenden Spiel gegen den Tabellenzweiten Markendorf bei Flutlicht und mit Spielunterbrechung durch Gewitter…! Der Biss und die Motivation, den Aufstieg zu erreichen und ihn letztlich auch beim letzten Heimspiel zu ziehen: das muss in jedem Fall gewürdigt werden. Der Verein und ich sind stolz auf das, was vor ca. 5 Jahren gemeinsam mit unserem verstorbenen Vorstandsmitglied Jörg Abraham begonnen hat – eine zweite Mannschaft, die aus dem Schatten der Ersten heraustritt und sich zeigt- das ist gelungen”: so Dirk Heinze mit Livegrüssen aus Barcelona.

Other Articles

NachwuchsVerein
Verein