Gestern war es dann tatsächlich soweit: das Training wurde auch im Nachwuchsbereich wieder aufgenommen.

Trainer Marcel Leese und seine F1-Junioren machten den Anfang und begannen nach langen 4,5 Monaten Lockdown-Phase wieder mit dem Trainingsbetrieb.

F1-Junioren und Trainer Marcel Leese

Nachdem Freitag vergangene Woche die offzielle Freigabe der Stadt beim Verein einging, galt es umgehend die bereits vorinformierten Trainer mit den relevanten Trainingszeiten zu versorgen. Über die Mannschafts-Chatgruppen konnten dann alle Spieler und Eltern unterrichtet werden.

Auch wenn das Wetter gestern und heute nicht unbedingt einladend war, hielt es unseren Nachwuchs keinesfalls vom Trainingsauftakt ab. Die Beteiligung war zur Freude der Trainer sehr hoch und jeder war sichtlich erleichtert, nach der langen Pause, endlich wieder seine Mannschaftskollegen und Trainer zu treffen und wieder „an den Ball zu treten“.

Nun hoffen natürlich alle Beteiligten, dass wir weitestgehend ungehindert trainieren können und kein neuerlicher Lockdown, die Euphorie wieder einbremst. Drücken wir also alle die Daumen.

Hintergründe

Seit dem 08.03.2021 ist der Trainingsbetrieb in Teilen wieder möglich. Die Voraussetzungen dafür schufen Bundes- und Landesregierung im letzten Corona-Gipfel.

Der kontaktfreie Sport unter freien Himmel in Gruppen von maximal 10 Personen (Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene) wird nun wieder möglich sein. Diese Möglichkeit erlangt ihre Gültigkeit nur, wenn im Land eine stabile 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner erreicht wird. Wichtig für uns ist hier nicht die Inzidenzzahl der Region (Landkreis), sondern die des gesamten Landes Brandenburg!

Jedoch gab uns die Landesregierung Hoffnung für unseren gescholtenen Nachwuchs. Denn die Sportausübung (und damit das Fußballtraining) ist sogar für Gruppen bis maximal 20 Spieler bis zum vollendeten 14. Lebensjahr erlaubt. Bei der Berechnung der Personenanzahl bleiben verantwortliche Trainer unberücksichtigt. Diese Regelung gilt somit für unsere Kleinfeldmannschaften von D- bis G-Junioren.

Für alle anderen Mannschaften (C-Junioren bis 2. Männer) gilt weiterhin nur die Möglichkeit des Individualsports oder zu zweit sowie das kontaktfreie Training in Gruppen von maximal 10 Personen.

Regeln

Nun gilt es, unter strikter Einhaltung des bekannten Hygienekonzeptes des Vereins, ohne Vorfälle durchzukommen. Im Trainingsbetrieb gelten ein paar Einschränkungen, um das Ansteckungsrisiko zu verhindern. So z.B. müssen die Trainer zwingend bei jedem Training Anwesenheitslisten führen und 4 Wochen nachhalten. Die Nutzung von Kabinen und Duschen ist immer noch untersagt. Leider dürfen auch die Eltern nicht am Spielfeldrand zuschauen.

Wir bitten alle Einschränkungen einzuhalten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle oder an den zuständigen Trainer. Vielen Dank für das Verständnis.

andere Artikel