Stillstand ist Rückstand – Auch zwischen den Feiertagen wird beim FSV gearbeitet

Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester sind in der Regel die Zeit, wo man sich vom Stress des Jahres ausruht. So auch bei vielen unserer Mitglieder. Dennoch gibt es ein paar Verrückte, die diese Zeit nutzten, um liegengebliebene Projekte im Verein noch vor dem Jahreswechsel umzusetzen.

So wurde hinter der Tribüne im „SEELE“ ein Carport errichtet, der für die Lagerung des Mischgutes zur Rasenpflege auf dem Hauptplatz zukünftig genutzt wird. Gleichzeitig ist diese Fläche auch für Mülltonnen und Lagerung von gelben Säcken vorgesehen, damit diese nicht offen auf dem Gelände herumstehen.

Weiterhin wurde die freie Fläche zwischen den neu gebauten Garagen hinter dem Terrassenanbau der Tribüne überdacht und rundum mit Holzwänden verkleidet. Ungenutzter Raum wurde nun nutzbar gemacht und bietet Platz für die Lagerung von Kleinstmaterialien zur Rasenpflege, kann aber auch bei Regenwetter zum Unterstellen von Fahrrädern genutzt werden.

Wir danken an dieser Stelle der Firma Nordholz GmbH, und hier im Besonderen Marko Ebeling, dem Bauhof der Stadt Luckenwalde und den Sportfreunden Uwe Neumann und Olaf Wassermann, die bei den Projekten tatkräftig mit Sachspenden und Manpower unterstützten!