Interessanter Blick hinter die Kulissen bei der Spieltagsvor- und Nachbereitung

Wer denkt, so ein Regionalligaspieltag lässt sich ganz easy vorbereiten und ist nicht viel Aufwand, der weiß nicht, was alles für Arbeit und Manpower im Hintergrund gemacht und gebraucht wird. Von der Platzherrichtung über die Stadionsicherheit bis hin zur Herrichtung der Kabinen und des VIP-Raumes sind viele Arbeiten im Vorfeld notwendig, um dem Anspruch der Regionalliga Nordost bei der Ausrichtung der Meisterschaftsspiele gerecht zu werden. „Es gibt bestimmte Standards des NOFV, die wir bei unseren Spielen erfüllen müssen!“ – so Spieltagsverantwortlicher Thomas Mill. „Eine ganze Reihe von Aufgaben werden hier im Hintergrund abgespult und sind nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer ohne Zeitdruck umsetzbar!“ – so Mill weiter. Im Folgenden ein paar Schlüsselaufgaben, die bei einem Spiel durch den FSV 63 Luckenwalde durchgeführt werden müssen.

Platzherrichtung

Zur Platzherrichtung gehört neben dem Spindeln die Kreidung des Platzes sowie der Aufbau der Fahnen und das Tornetzspannen. Drei Tage vor einem Heimspiel wird der Hauptplatz im „SEELE“ nur mit einem Spindelmäher gemäht, um eine optimale gerade Spielfläche und die richtige Rasenhöhe für das Spiel zu bekommen. Die letzte Math erfolgt dann am Spieltag selbst. Zuvor wird der Platz durch einen Rasenroboter kurz gehalten. Sein Verschnitt dient als natürlicher Dünger und lässt die Grasnarbe dichter werden. Vor Spielen muss dieser Verschnitt abgesaugt werden. Ein Arbeitsschritt mähen mit dem Spindler dauert mit Säuberung der Maschinen etwa 2 Stunden. Eine Absaugvorgang nimmt die selbe Zeit in Anspruch. 

Auch das Kreiden ist eine Wissenschaft für sich. Bis zu sechs Personen sind im optimalen Fall beim Kreiden dabei. Um eine möglichste gerade Linie zu gewährleisten, werden Schnüre von zwei Personen gespannt, die sich an Markierungen am Spielfeldrand orientieren. Ein weiterer muss vor der Kreidekarre auf der Schnur entlanglaufen, damit die gespannte Schnur gerade bleibt. Eine weitere Person kreidet die Linien. Die Kreidung erfolgt immer in beiden Richtungen. Zwei weitere Personen bereiten den Mittelkreis sowie die Halbkreise am 16-Meter-Raum vor und zeichnen am Spielertunnel das FSV-Zeichen auf den Rasen und markieren Anstoß- und Elfmeterpunkt. Läuft alles optimal, so sind die sechs Personen innerhalb von 1 ½ Stunden mit dem Kreiden fertig.

Als vorletztes werden die Tore aufgestellt und die Tornetze gespannt, ehe zu Schluss die Fahnen gesteckt und die Stühle für die Trainer sowie die Ballstehle aufgestellt werden.

Kabinenherrichtung

In der Kabine unseres FSV 63 Luckenwalde werden vor dem Spiel die Trikots an die jeweiligen Spielerplätze gehangen und die Kabine mit Getränken sowie kleinen Snacks wie Kuchen, Powerriegel und Obst drapiert. 

Auch in der Gästekabine werden durch unsere Betreuer Getränke sowie kleine Snacks für die Gästemannschaft bereitgestellt. Dazu gehört selbstverständlich auch das Bereitstellen einer Physioliege sowie die Vorbereitung der Spielbälle.

Herrichtung VIP-Bereich

Da unser VIP-Bereich als Mehrzweckraum auch für andere Veranstaltungen genutzt wird, muss zu jedem Spiel dieser Raum neu vorbereitet werden. Neben dem Bereitstellen des Geschirrs für das VIP-Catering müssen auch die Tische und Stühle neu aufgestellt werden. Getränke werden zu jedem Spieltag neu geordert und müssen für den Spieltag aufgefüllt werden. Vor jedem Spiel wird die Tresenanlage im VIP-Raum gründlich gesäubert, um Keimen keine Chance zu bieten. Am Spieltag selber muss die des VIP- Caterings organisiert werden. 

Presse

Zu jedem Spiel der Regionalligamannschaft melden sich etliche Pressevertreter in der Geschäftsstelle des FSV 63 Luckenwalde an. Diesen gilt es schriftlich eine Akkreditierung zu erteilen und ihnen Plätze auf der Pressetribüne zur Verfügung zu stellen. Der Pressebereich muss zu jedem Spiel neu aufgebaut werden und richtet sich nach der Anzahl der Anmeldung von Pressevertretern.

Sicherheitsbegehung

Mit den Ordnern des Vereins erfolgt vor jedem Spiel am Spieltag etwa eine Stunde vor Öffnung der Stadiontore eine Begehung des Stadions. Hier werden nochmal letzte Sicherheitslücken beseitigt und gleichzeitig das Stadion nach verbotenen Gegenständen durchsucht (Pyro). Im gleichen Atemzug werden die Ordnerstandorte und deren Aufgabenbereiche festgelegt. 

Bei Sicherheitsspielen erfolgt diese Begehung zusammen mit der Polizei und den zusätzlich gebuchtem professionellen Sicherheitspersonal. 

Eine Auswertung zum Ablauf der Veranstaltung aus Sicht der Sicherheitskräfte erfolgt immer zeitnah nach den Spielen unter Berücksichtigung der Eindrücke von Verein, Polizei, Feuerwehr, Rettung- und Ordnerpersonal. So solle eine Optimierung der Ordnertätigkeit im Stadion gewährleistet werden.

Catering

Das Catering im Stadion richtet sich immer nach der zu erwartenden Anzahl von Fans im Stadion. Grundsätzlich haben wir sowohl für den Heim- als auch für den Gästebereich jeweils zwei Ausschankstellen vorgesehen. Auch hier muss vor den Spielen (ein Tag vorher) die Ausschankstelle mit genügend Bechern, Getränken und Snacks bestückt werden. Vor jedem Spiel erfolgt eine gründliche Reinigung der Schankstellen.

Schiedsrichter

Im Vorfeld jedes Spiels werden durch den Schiedsrichteransetzer die Unparteiischen angesetzt, so dass diese bereits im Vorfeld etwa 3 Tage vorher feststehen. Mit diesen wird vor dem Spiel Kontakt aufgenommen, um zu erfragen wie diese Anreisen. Sollten die Schiedsrichter mit eigenen PKWs kommen, so hat sich als sinnvoll erwiesen die Kennzeichen zu erfragen. So ist ein reibungsloses Auffahren auf das Stadiongelände gewährleistet. Bei einer Anreise mit ÖPNV wird immer ein Abholservice beispielsweise vom Bahnhof organisiert. Auch kommt es vor, dass Schiedsrichter im „SEELE“ abends pfeifen und am Folgetag in der Region ein weiteres Spiel leiten müssen. Dann organisieren wir den Schiedsrichtern eine Übernachtungsmöglichkeit im Vorfeld.

Auch die Schiedsrichterkabine wird vor dem Spiel mit Getränken, Snacks und Obst drapiert.

Sonstiges

Unter sonstiges fassen wir die nicht sehr zeitaufwendigen Arbeiten für den Fanshop oder die Herrichtung der Kassenhäuser zusammen. Jedoch werden im Vorfeld auch Sitzschalen auf der Tribüne gesäubert oder die Stehtraversen vom Unkraut befreit. Denn nur ein sauberes Stadion ist ein schönes Stadion

Nachbereitung

In der Nachbereitung von Spielen fallen ebenfalls viele verschiedene Dinge an. Von der Säuberung der Spieler- und Schiedsrichterkabinen, über das Waschen der Spielkleidung bis hin zur Herrichtung des Stadions. Unser Anspruch ist, am Folgetag eines Spiels das gesamte Stadion wieder so hergerichtet zu haben, als wäre nie etwas im Stadion gewesen. Dazu zählt neben der Platzpflege (Schließung von Löchern im Platz) auch die Säuberung des gesamten Stadions von Essenresten, Trinkbechern oder Zigarettenkippen. Eine Aufgabe, die jedes Mal mindestens vier Personen bindet.


Und noch ein interessantes Video zum Thema