Am vergangenen Wochenende standen für unsere Großfeldmannschaften im Nachwuchs die nächsten Spiele im AOK-Landespokal an. Äußerst erfolgreich konnten unsere U19, U17 und U15 ihre Spiele gestalten und sind allesamt eine Runde weitergekommen. Dabei gab es auch eine faustdicke Überraschung.

Die U19 setzt sich souverän durch

Unsere U19 hatte es gegen die SpGm Eintracht Peitz/SV Preilack/Kahrener SV03 in der 2. Runde mit einer eher leichten Aufgabe zu tun. Zu keiner Zeit des Spiels war der Sieg der Nuthestädter gefährdet. Bereits zur Halbzeit führte man souverän durch Tore von Neo Passow, Jonas Labes und Leon Tietz mit 3:0. Nach der Halbzeit erhöhten die Schlesing-Schützlinge noch auf 7:0. Torschützen waren erneut Leon Tietz und Jonas Labes sowie Benjamin Nwatu und Steven Demgensky.

U19 nach dem Sieg

U17 mit Überraschung nach Verlängerung

Unsere U17 hatte es in Runde zwei des Pokalwettbewerbs mit dem Ligarivalen FC Energie Cottbus II zu tun. Hoch favorisiert gingen die Cottbuser in diese Partie und wurden in der Anfangsphase dieser Rolle auch gerecht. Verdient ging man nach achzehn Minuten in Führung. Die Jungs von Trainer Carsten Müller ließen sich dadurch nicht unterkriegen und konnten noch vor der Pause zum 1:1 durch Nils-Ole Mehlig per sehenswerten Kopfball ausgleichen. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, viel Leidenschaft in der Zweikampfführung und ein wenig Glück konnte das Unentschieden bis zum Ende der regulären Spielzeit gehalten werden, so dass es in die Verlängerung ging. Beiden Teams waren inder Verlängerung die vorangegangen 80 Minuten anzumerken und beide Teams bereiteten sich bereits mental auf das Elfmeterschießen vor. Doch dann kam die letzte Spielminute und die Zeit von Hannes Heinrich. Er netzte praktisch mit dem letzten Angriff des Spiels zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer für die Luckenwalder ein und machte somit die faustdicke Pokalüberraschung perfekt. Die U17 des FSV 63 köpft sensationell die Reservemannschaft des FC Energie Cottbus aus dem Wettbewerb und ist somit eine Runde weiter.

U15 mit erstem Saisonsieg und eine Runde weiter

Auch unsere U15 hatte es mit einem Rivalen aus der Brandenburgliga zu tun. Auf dem heimischen Sportplatz Am Baruther Tor hatte man es mit dem FC Strausberg zu tun. In diesem Spiel wollte man sich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben in der Liga holen und den Aufwärtstrend in den letzten Partien bestätigen. Dies gelang am Ende beeindruckend. Durch zwei Tore von Jeremy Hofmeister, jeweils einem Tor von Carlos Hansche, Karl Jesse, Draven Klein, Marlon Granda und Bjarne Brose konnte man am Ende mit 7:1 das Spiel für sich entscheiden und auch hier das Ticket für die nächste Runde buchen.

Other Articles

F- JugendNachwuchs
1.MännerSpielbericht