Corona-Engagement des FSV erhält „STERN DES SPORTS“ in Bronze 1

Wie bereits in 20219 erhielt der FSV 63 Anfang diesen Jahres einen Einladung zur Teilnahme am Wettbewerb „Sterne des Sports“ der VR-Bank.

Der „Stern des Sports“ ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken, durch die Sportvereine für ihr soziales Engagement in gesellschaftlich relevanten Schwerpunktthemen belohnt werden. Damit werden die vielen Projekte der Sportvereine ans Licht der Öffentlichkeit geholt und das ehrenamtliche Engagement gewürdigt!

Unsere Bewerbung

Ein Projekt zu benennen war gar nicht ohne Weiteres möglich. Daher haben wir unserer Bewerbung die Überschrift: „VEREINSLEBEN IN CORONAZEITEN – Unser Beitrag für die Gesellschaft“ gegeben. Das heisst, es war am Ende gar nicht ein Projekt sondern eine Vielzahl von einzelnen Aktivitäten während der Pandemie. So z.B. sportliche Fernduelle mit befreundeten Vereinen, Organisation und Durchführung von Einkaufsservice für Risikogruppen, Ausfahren von Mittagessen, Mitarbeit bei der Kindernotbetreuung in Partnerschulen und nicht zuletzt die Mitarbeit im Corona-Testzentrum.

Auszug aus der Einleitung der Bewerbung im Juni 2021:

Die letzten 17 Monate waren geprägt von gesellschaftlichen AUF und AB ́s, von Einschränkungen und Lockerungen, von Stillstand und von einer ungewissen Zukunft. Die gesamte Bevölkerung war und ist betroffen von den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie.

Für uns als Fußballverein war schnell klar, dass wir die sportfreie Zeit nicht mit Warten verbringen wollten. So entwickelten wir gemeinsam Ideen, wie wir unsere Spielerinnen und Spieler trotzdem mit sportlichen Hausaufgaben (angepasst an die jeweilige, gültige Eindämmungsverordnung) fit halten konnten…

…Zusätzlich zum ureigenen Zweck des Vereins haben wir überlegt, was wir während der Pandemie für unsere Mitmenschen tun und welchen Beitrag wir somit zur Pandemiebekämpfung leisten können…“

Diese eingereichte Bewerbung überzeugte letztlich die Jury, bestehend aus Presse, Landkreis und VR-Bank.

Der Vorstand des FSV 63 Luckenwalde bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen Ehrenamtlichen, den FSJ´ler und allen Beteiligten des Vereins für ihren Einsatz und ihr überdurchschnittliches Engagement in den letzten anderthalb Jahren. DANKE.

Preisübergabe

Die Übergabe des Preises fand am 27.08.19 in der Halbzeitpause des Regionalligaspiels (FSV gegen Hertha BSC II) statt. Coronabedingt konnte dieses Jahr keine Veranstaltung in den Räumlichkeiten der VR-Bank durchgeführt werden. Wir denken, dass die würdige Kulisse vor 750 Zuschauern eine echte Alternative war.

Corona-Engagement des FSV erhält „STERN DES SPORTS“ in Bronze 2
Doreen Jannek von der VR-Bank (re.), Dirk Heinze und Stefan Fiebiger
Corona-Engagement des FSV erhält „STERN DES SPORTS“ in Bronze 3

Weitere Preisträger

Neben dem FSV 63 Luckenwalde haben sich in diesem Jahr insgesamt noch 9 weitere Vereine mit Projekten für den Stern in Bronze beworben. Auch ihnen zollen wir großen Respekt und Anerkennung für ihre Arbeit. Wir sind stolz im Jahr 2021 erneut als Preisträger ausgewählt worden zu sein und werden das mit dem Preis verbundene Preisgeld sinnvoll im Verein einsetzen.

Unsere Gratulation geht an dieser Stelle an den zweitplatzierten Verein, den FSV Brück 1922 e.V. mit dem Projekt: “Brück läuft um die Welt” und an den drittplatzierten Verein, den MSV Zossen 07 e.V. mit dem Projekt: „Integration durch Sport″. 

Durch den „Großen Stern des Sports in Bronze“ sind wir bereits für den nächsten Wettbewerb, den „Großen Stern des Sports in Silber“ auf Bundeslandebene nominiert. Die Preisverleihung am 28.10.2021 haben wir bereits in unserm Kalender vermerkt und sind gespannt, welche tollen Projekte die Jury in Brandenburg bewerten darf.


Hier noch einmal die Links zu unserer Bewerbung aus 2019:

Fussballkindergarten des FSV 63 erhält „Stern des Sports“ in Bronze

2. Platz “Stern des Sports in Silber”

andere Artikel

1.MännerSpielbericht
Erste Niederlage am achten Spieltag haut den FSV nicht um  4
F- JugendNachwuchs
F1 beim Heimspiel gegen den SV Grün-Weiß Großbeeren 5