Aktuell drücken in den Herbstferien 14 Spieler unserer Regionalligamannschaft sowie der A- und B-Junioren die Schulbank. In einem Kooperationsprojekt zwischen Schule (Träger des Projektes) und Verein findet die Ausbildung unserer Spieler zum Juniorcoach und anschließend zur Fußballtrainer-C-Lizenz statt.

Die Anregung dafür kam beim Besuch der Ministerin für Jugend, Bildung und Sport, Frau Britta Ernst, am 04.08.2021 im Werner-Seelenbinder-Stadion (der FSV berichtete: https://fsv63-luckenwalde.de/besuch-der-ministerin-fuer-jugend-bildung-und-sport-frau-britta-ernst-im-seele/). An die DFB-Juniorcoach-Ausbildung, welche normalerweise am Ende der 10. Klasse der ballsportorientierten Klasse erfolgt, gleich noch einen C-Lizenzlehrgang anzuhängen bietet sich förmlich an. Und dies gleich in die Schulferien zu packen, ist dann auch eine logische Schlussfolgerung. Denn coronabedingt war es im letzten Jahr nicht möglich und konnte somit für einige Teilnehmer gleich nachgeholt werden.

Im Übrigen: die Friedrich-Ludwig-Jahn Oberschule Luckenwalde stellt die Notebooks zur Verfügung und der FSV 63 die Räumlichkeiten im Werner-Seelenbinder-Stadion.  Also auch hier greift die langjährige Kooperation zwischen der Oberschule und dem FSV ein weiteres mal.

Die Ausbildung führen Hans Jürgen Huth und Gerald Ritter durch. Hans Jürgen Huth ist Ausbilder beim Brandenburger Fußballverband. Gerald Ritter ist Lehrer an der Friedrich-Ludwig-Jahn Oberschule, Trainer und Ausbilder im Fußballkreis Dahme/Fläming und ist selbst Inhaber einer DFB-Elite Jugendlizenz.

Vielen Dank an Hans Jürgen und Gerald für Ihren Einsatz und natürlich an die Schule für die Trägerschaft.

Wir wünschen allen Teilnehmern dieser Ausbildung viel Erfolg und freuen uns, wenn wir Euch zukünftig an der Seitenlinie einer unserer Mannschaften einsetzen und antreffen können.

Other Articles

1.MännerSpielbericht