VSG Altglienicke – FSV 63 Luckenwalde 2:2 (1:1)

Aufgrund einer unerklärlichen Häufung von Magen-Darm-Erkrankungen auf FSV-Seite wurde das Spiel gegen die VSG ja bekanntlich auf Mittwoch 19 Uhr verlegt.

Die VSG startete erwartungsgemäß und zeigte sich als bisher stärkster Gegner in dieser noch jungen Saison. Das überraschende Tor von #8 Daniel Becker in der 17. Minute änderte nichts an der Dominanz vom Platzherren und so kam es auch nach 30. Minuten und zahlreichen Chancen zum Ausgleich durch Tolcay Cigerci.

Mit dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Die drückende Überlegenheit nahm ab und die Luckenwalder zeigten sich als nahezu gleichwertiger Gegner. Der Siegeswille der VSG war jedoch zu erkennen. Mit dem 2:1 in der 87. Minute durch ein Tor von Patrick Breitkreuz dachten alle bereits schon an den Schlusspfiff. Dass nach dem durch Daniel Becker ausgeführten Freistoß ausgerechnet der Neuzugang und Youngster # 14 Sofiene Jannene per Kopfball noch zum 2:2 Endstand einnetzte, hatte keiner mehr erwartet.

So reiste das Team um Trainer Michael Braune einerseits mit einem Punkt nach Luckenwalde zurück, aber auch mit der Sorge um den verletzten Philip Einsiedel. Zeitig im Spiel musste er bereits mit einer Knöchelverletzung den Platz verlassen. Aktuell scheint es sich um Bänderrisse im Knöchel zu handeln. Genaueres erfahren wir nach den weiteren medizinischen Untersuchungen. Wir drücken Philip die Daumen und wünschen schnelle Genesung.

Vielen Dank an die VSG Altglienicke Fußball für die Bereitstellung der Fotos.


Zusammenfassung OSTSPORT.TV

andere Artikel

Vereinsspielplan
1.MännerSpielbericht