Pokal Achtelfinale
AOK Landespokal Brandenburg Achtelfinale

Die nächste Runde im AOK Landespokal Achtelfinale steht am kommenden Samstag an. In der kommenden Partie geht es ins Havelland zum TSV Chemie Premnitz. Als eine der sieben noch übrig gebliebenen Mannschaften neben dem FSV 63 Luckenwalde, ist diese nun unser nächster Gegner im Landespokal-Wettbewerb.


TSV Chemie Premnitz gegen FSV 63 Luckenwalde im Pokalspiel

Am Samstag, den 12.10.2019 ist um 15 Uhr Anstoß im Stadion der Chemiearbeiter in Premnitz. Der im Havelland ansässige Verein TSV Chemie Premnitz spielt derzeit in der Landesliga Nord und belegt dort im Moment den 8. Tabellenplatz. In der ersten Runde des AOK Landespokal Brandenburg trafen sie auf den Oberliga-Verein SV Victoria Seelow und besiegten diesen mit 1:0. Ein guter Start für die Premnitzer. In der 2. Runde war es dann der Ligarivale SV Grün-Weiß Brieselang. Im Havelland-Derby siegte Premnitz mit 3:0 und zog somit in das Achtelfinale ein. Der FSV 63 konnte in der ersten Runde den SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz mit 4:1 aus dem Wettberwerb verbannen. In Runde 2 war es dann der 1:0 Sieg gegen Ligarivalen VfB 1921 Krieschow. Nun stehen wir vor einem sehr motivierten und ernstzunehmenden Gegner, der ebenfalls viel Lust auf den Pokal hat. Freuen wir auf ein spannendes Aufeinandertreffen in Preminitz!

Das sagt unser Trainer zum Landespokal Achtelfinale

Jan Kistenmacher vor dem Spiel:
“Ich habe den kommenden Pokalgegner bereits am 21.09. in Premnitz persönlich beobachtet, um mir ein objektives Bild zu machen. Ich denke, wir sind daher gut vorbereitet und werden gleichzeitih auf dem recht großen Fußballplatz unser Spiel durchdrücken müssen. Nun erwarte ich erwarte, dass der Landesligist ein ordentliches Abwehr-Bollwerk auffahren wird. wir müssen daher mit Geduld und Dominanz in die Partie gehen. Krankheitsbedingt werden wir einige Ausfälle kompensieren müssen.”

Matthias von Vi Tva Sports

Other Articles

F- Jugend
D- JugendSponsorenVerein