Kurz vor Ende der Winterwechselperiode konnte der FSV 63 Luckenwalde nochmals einen Transfer perfekt machen. Die Luckenwalder Fans können sich deshalb auf eine neue alte Zaubermaus im Trikot der Nuthestädter freuen.

MV-Fraktion erweitert

Mit dem 27jährigen Daniel Muniz Dos Santos hat der FSV 63 seine MV-Fraktion um einen weiteren Spieler erweitert. Der Brasilianer, der bereits in der Hinrunde der vergangenen Saison die Luckenwalder Farben trug und dann aus familiären Gründen noch vor der Winterpause wieder verlassen musste, kommt vom MV-Verbandsligisten Rostocker FC an die Nuthe. Neben ihm, Lukas Vierling, Jakob Gesien, Frank Rohde und Christian Flath spielt somit bereits der fünfte Spieler aus Mecklenburg-Vorpommern beim FSV 63.

Spieler mit typisch brasiliansichen Eigenschaften

“Daniel hat es verdient bei uns eine zweite Chance zu bekommen. Sein Abgang in der letzten Saison aus familiären Gründen war nachvollziehbar. Er hat nun alles geregelt und möchte nochmals versuchen höherklassig anzugreifen. Diese Chance wollen wir ihm nicht verbauen. Mit Daniel Muniz Dos Santos haben wir einen Spieler verpflichtet, der mit typisch brasilianischen Eigenschaften aufwarten kann. Technisch brillant und manchmal ein wenig verspielt, kann er mit überraschenden Aktion den Gegner schon mal vor unlösbare Aufgaben stellen. Mit ihm sind wir nun noch variabler in der Offensive, als wir es ohnehin schon waren!” – so Trainer Jan Kistenmacher zu seiner Verpflichtung.

Nummer 9 bekommt neuen Träger

Daniel Muniz Dos Santos ist Vater zweier Kinder und wird in der Rückrunde die Nummer 9 bei den Luckenwaldern tragen. “Ich freue mich auf die neue/alte Aufgabe und möchte mich bei den Vereinsverantwortlichen und Trainer Jan Kistenmacher nochmals recht herzlich für die zweite Chance bedanken!” – so Muniz Dos Santos dankbar zu seiner Verpflichtung.

Die FSV 63-Familie heißt den “Rückkehrer” wieder herzlich Willkommen und wünscht ihm sportlich und familiär viel Erfolg!

An dieser Stellen möchten wir uns Ausdrücklich bei der Wohnungsgesellschaft DIE LUCKENWALDER und bei BÄRBELS Kantine bedanken ohne deren Unterstützung der Wechsel sicherlich nicht möglich gewesen wäre! Aber auch dem Rostocker FC sei Danke gesagt, die den Wechsel unkompliziert abwickelten.

Other Articles

2.MännerSpielbericht
Mannschaftsfoto
NachwuchsVerein
Nachruf Uli Pohling