NOGV-Oberliga Süd
7. Spieltag – Heimspiel im “Seele”

Als wollte uns da irgendetwas sagen, dass unser Spiel nicht nur unter funktionierendem Flutlicht, sondern auch unter einem guten Stern stand. Wir nehmen es gleich vorweg, in diesem Flutlichtspiel funktionierte die Beleuchtung im “Seele” einwandfrei. Aber das war nicht alles Licht, denn pünktlich zu Spielbeginn kreuzte eine riesige Sternschnuppe, in Form einer Feuerkugel den Himmel und brachte einige Fans zum Staunen. Eine nette Anekdote zwischendurch ist, dass sich unser Administrator Christoph die kurze Zeit nahm, um einen Wunsch zu äußern. Und dieser lautete “Sieg für Luckenwalde” und auch der Endspielstand entsprach exakt dem Wunsch von Christoph. Aberglaube kann so schön sein. Nun aber genug geträumt und ab aufs Spielfeld!

FSV 63 trifft auf den FC Eilenburg – Spiel der Favoriten

Der FSV 63 Luckenwalde und auch der FC Eilenburg zählen zu den Favoriten der Staffel. Somit erwartete die Fans am Abend ein Topspiel unter schönem Flutlicht. Beide Mannschaften haben in der letzten Woche verloren und somit wieder ein wenig aufzuholen. Für den FSV 63 ging es um den Erhalt des ersten Tabellenplatzes und für Eilenburg um den Weg zurück dort hin. Jan Kistenmachers Elf konnten von Beginn an für Druck sorgen und bereits in der 7. Minute konnte Silva zum 1:0 treffen. Das ging schnell. Die Luckenwalder wollten die Führung nicht abgeben und erarbeiteten sich weitere Chancen, die leider nicht das Innere des Eilenburger Tores erreichen wollten.

Die Spieler des FC Eilenburg tauten nach und nach auf und fanden ins Spiel. Warm genug schienen sie bis zur 33. Minute aber nicht, denn in dieser erzielte Christian Flath das zweite Tor für unser Team. Die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte geriet dann aber deutlich in die Hände oder Füße des FC Eilenburg und es folgte eine Aneinanderreihung mehrerer schöner Chancen für die Gäste aus Sachsen. Verdient traf Eilenburgs Nummer 21 Benjamin Luis zum 2:1 und schenkte seinem Team dadurch eine gehörige Portion Motivation. Bis zur Halbzeitpause gelangte das Spiel nun klar in die Regie des FC Eilenburg.

Pressekonferenz vom 7. Spieltag der Oberliga Süd

Zweite Halbzeit – der FSV 63 auf der Überholspur

So wollen wir unsere Jungs sehen. Die zweite Halbzeit war eine Wohltat für das Team, den Trainer Jan Kistenmacher und die zu später Stunde so mitfiebernden Fans. An dieser Stelle möchte noch mal laut erwähnt sein, das alles geht #nurmiteuch! Die Spannung des Spiels ging in der zweiten Halbzeit definitiv verloren, was aber keinesfalls an mangelnder Qualität lag. Dem FC Eilenburg schienen nach und nach die Argumente zu vielen und der FSV 63 Luckenwalde zur Mitte der zweiten Spielzeit machten sie Ernst und verlagerten das Spiel auf die Endzone der Gäste. Die 62. Minute gehörte wieder unserem guten Silva, der bereits den Führungstreffer in das Tor der Eilenburger schickte. Das zweite Tor des “Player of the match” führte zum neuen Spielstand von 3:1.

Der 7. Spieltag in der NOFV-Oberliga Süd stand für Luckenwalde wahrhaftig unter einem guten Stern. Meteor sei dank? In der 74. Minute wurde Torschütze Christian Flath gegen #20 Jonas Arnold eingewechselt, der 8 Minuten später in der 82. Minute zum 4:1 traf. Silva Magalhaes wurde in der 86. Minute gegen #14 Frank Rohde gewechselt. Die Gäste aus Eilenburg wechselten in den Minuten 30, 65 und 72. Pünktlich nach 90 Spielminuten wurde das Spiel vom Schiedsrichter Lasse Koslowski abgepfiffen und mit einem Endstand von 4:1 kann sich unser Team den Platz an der Tabellenspitze vorerst sichern.

In der kommenden Woche heisst es dann auswärts spielen beim VfB 05 Hohenstein Ernstthal. Das nächste Heimspiel findet am 18.10.2019 gegen den 1. FC Merseburg statt, der sich als Aufsteiger bisher sehr stark in der Oberliga präsentiert. Wir freuen uns auf dieses Topspiel!


Highlights auf YOUSPORT mit tatkräftiger Unterstützung von Vi Tva Sports

Unser neuer Partner Vi Tva Sports unterstützt uns in Zukunft mit der Aufzeichnung von den Highlights unserer Heimspiele. Diese gibt es ab sofort auf www.yousport.tv oder unter jedem Spielbericht. Somit muss niemand mehr etwas verpassen und kann sich die schönsten Szenen aus den Heimspielen im “Seele” bequem anschauen. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Gelbe Karten: Clemens Koplin (FSV – ’60) und Tim Bunge (FCE – ’80)

Matthias von Vi Tva Sports

Other Articles

Verein
Fc Union Kooperation - FSV 63
A- JugendB- JugendC- JugendE- JugendNachwuchs