FC Oberlausitz Neugersdorf gegen FSV 63 Luckenwalde

Der Absteiger aus der Regionalliga trifft auf den letztjährigen zweiten der Oberliga Süd. Auch wenn die Tabelle momentan etwas anderes aussagt, wird dieses Fußballspiel am Ende die Verteilung an der Tabellenspitze stark beeinflussen. Der FSV 63 teilt sich momentan mit der zweiten Mannschaft von FSV Wacker Nordhausen den 2. Platz in der Tabelle. Nach einem Start gegen Nordhausen, der unentschieden und torlos endete, konnte Luckenwalde am zweiten Spieltag gegen TV Askania Bernburg mit 0:7 so richtig abräumen. Somit waren die Weichen neu gestellt. Tag drei endete trotz viel zu heißem Wetter glücklich mit einem 1:0 zu Hause gegen FC International Leipzig. Etwas unglücklicher sieht es dagegen beim FC Oberlausitz Neugersdorf aus. Die 11 aus dem Dreiländereck konnten in den ersten beiden Spielen 6-fach punkten. Mit je einem 2:4 Sieg beim FSV Martinsroda und einem 4:0 Heimsieg gegen VfL 96 Halle, waren die Weichen zum Weg nach oben gut gestellt. Am dritten Spieltag mussten sie sich aber bereits geschlagen geben. Beim Aufsteiger FC Grimma, der bisher als einziger Verein alle drei Spiele gewann, ließen sie mit einer 4:1 Niederlage alle drei Punkte in Grimma. Trotz dieser Bilanz ist das bevorstehende Fußballspiel am Samstag sehr wichtig.

Fußballspiel der Staffelfavoriten in der NOFV-Oberliga Süd

Beide Teams gelten in dieser Saison als Favoriten in der NOFV-Oberliga Süd. Somit ist dieses Aufeinandertreffen extrem wichtig für den FSV 63 und wir wollen die drei Punkte definitiv mit nach Luckenwalde nehmen. Sollten die Kicker unseres Trainers Jan Kistenmacher erfolgreich sein am Wochenende, so wäre ein großer Schritt getan und ein richtungsweisendes Ergebnis festigt den Wunsch vom Aufstieg in die Regionalliga ein ganzes Stück mehr. Statistisch gesehen liegt der FC Oberlausitz Neugersdorf im Vorteil. Der FSV 63 Luckenwalde hat bisher nur in der Regionalliga gegen die Oberlausitzer gespielt. Von bisher sechs Spielen konnte Luckenwalde keins gewinnen. Lediglich ein Tor konnte gegen Neugersdorf in diesen sechs Spielen geschossen werden und insgesamt 13 erreichten das Innere vom Tor unseres Keepers.  Aber Zeiten sind da, um verändert zu werden und somit schauen wir der bevorstehenden Partie am 4. Spieltag in der Oberliga motiviert entgegen! Statistiken gehören nun mal der Vergangenheit an.

Die Chancen stehen 50:50 beim Topspiel des 4. Spieltages

Trotz statistischem Vorteil sind die Chancen beider Mannschaften gerecht verteilt. Beide Teams sollten ihren jeweiligen Gegner stets im Auge haben. Besonders Jaroslav Dittrich, der bekannt für seine kantige Spielweise ist, sollte neben Torjäger Josef Marek nicht aus den Augen verloren werden. Aber wie es bei jedem Spiel gelten sollte, kann besondere Obacht Schlimmes verhindern. Bleibt nur noch zu hoffen, dass das vorhergesagte heiße Wetter nicht allzu sehr gegen uns ist und dass wir nach dem Spiel drei Punkte reicher wieder zurück in die Heimat fahren.

Matthias von www.vitvasports.de

Other Articles

NachwuchsVerein
Verdienstvolle Juniorentrainer verabschiedet
Nachwuchs