Johannes Neumann beendet FSJ beim FSV 63 und der Ludwig-Jahn-Oberschule und bekommt Überraschung von den Schülern – Nachfolger steht schon in den Startlöchern

Seinen letzten Tag als FSJler an der Ludwig-Jahn-Oberschule und beim FSV 63 Luckenwalde absolvierte heute unsere Nummer 11 Johannes Neumann. Nach einem Jahr Berufsorientierung in Schule und Verein ist am 30.09.18 Schluss! Mit einem weinenden und auch lachenden Auge wird er ab dem 01.10.18 ein Duales Studium in Frankfurt/Main beginnen. Denn die Schüler der ballsportorientierten Klasse sowie Schulleiterin Ines Schwerdt ließen es sich nicht nehmen Johannes persönlich mit einem kleinen Überraschungsgeschenk zu verabschieden.

Tränenreich wurde so eine tolle Symbiose zwischen Schule und Verein mit dem Bindeglied Johannes Neumann beendet. „Schade“, so Frau Schwerdt, „denn Johannes würde sicherlich einen tollen Lehrer abgeben.“. Aber ganz ohne FSJ braucht man weder an Schule, noch im Verein auskommen. Seinen Nachfolger als FSJler hat Johannes bereits seit Schuljahresbeginn eingearbeitet. Es ist unser A-Junioren-Spieler Walter Sommerfeld. „Herr Sommerfeld wird in grosse Fussstapfen treten und es wird schwer diese auszufüllen!“ – so Schulleiterin Ines Schwerdt. Aber Bange machen gilt nicht! Fakt ist eins – das Projekt FSJ an Schule und Verein, welches durch die BSJ getragen wird, war zumindest in Luckenwalde ein voller Erfolg und wird mit Walter Sommerfeld fortgeführt!

Wünschen wir Johannes auf seinem weiteren Berufsweg alles Gute und Walter Sommerfeld ein tolles FSJ!

Other Articles