Mit einem deutlichen Auswärtssieg im AOK Landespokal hat der FSV 63 Luckenwalde sein Pokalspiel am Wochenende im Havelland abgeschlossen. Beim TSV Chemie Premnitz bejubelte der FSV einen 3:0 (2:0) Erfolg. Clemens Koplin (14.), Daniel Becker (35.) schossen einen beruhigende Halbzeitführung heraus. Sechs Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit besorgte Lucas Vierling mit seinen sehenswerten Kopfball den 3:0 Endstand.

„Kompliment an die Jungs, sie haben eine gute Partie gezeigt“, sagte Trainer Jan Kistenmacher. „Wir haben von Beginn an die Bedingung angenommen und gegen den robusten Gegner gut dagegengehalten. Dementsprechend war die 2:0 Halbzeitführung verdient. Danach haben wir es souverän runtergespielt. “

Der FSV 63 Luckenwalde gewinnt sein drittes Spiel im AOK Landespokal | Quelle: Sportbuzzer

Der FSV mussten auf 4 Akteure verzichten.

Im Vergleich zum 5:1 gegen VfL 05 Hohenstein-Ernstthal in der Oberliga Süd am vergangenen Samstag nahm das Trainerteam fünf personelle Veränderungen vor. Verzichten mussten die Luckenwalder in Premnitz auf Konstantin Filatow (Erkältung) und Maciej Kwiatkowski auch erkältungsbedingt. Dafür rückten Nicolas Tix und Edgar Budde in die Startelf. Darüber hinaus begannen Clemens Koplin, Antonin Henning und Jose Raimund Silva Magalhaes.

Die erste Chance der Partie hatten zunächst die Gastgeber (10.). Auf der Gegenseite nutzen die Luckenwalder vier Minuten später aber ihre erste Gelegenheit zur Führung. Clemens Koplin wuchtetet den Ball beherzt ins kurze Eck. Mit zunehmender Dauer erspielten sich die Luckenwalder immer mehr Feldvorteile. Einzig bei einem strammen Schuss von Weber musste Nicolas Tix einmal eingreifen, drehte den Ball aber mühelos um den Pfosten. So gelang in der 35. Minute durch Daniel Becker das 2:0, der den Ball aus der Distanz unter die Latte nagelte.

Trainerteam des FSV 63 Luckenwalde | Quelle: Sportbuzzer

Die Luckenwalder behielten die Kontrolle über das Spiel

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Luckenwalder ein wenig zurück. Zwar hatte der FSV aus Luckenwalde weiterhin alles unter Kontrolle, es fehlte aber der letzte Zug zum Tor. Mit einer sauber herein gespielten Ecke von Daniel Becker vollendete Lucas Vierling mit einem sehenswerten Kopfball zum 3:0 Endstand dieser Partie.

Bereits am kommenden Freitag wartet das nächste Punktspiel auf die Luckenwalder um Trainer Jan Kistenmacher. Um 20 Uhr spielt der FSV 63 Luckenwalde gegen den Aufsteiger 1. FC Merseburg.

Aufstellung FSV: Tix – Budde, Koplin, Becker (59. Kemter), Gottschick (46. Tim Göth), Flath, Henning, Vierling (53. Arnold), Bogdan, Magalhaes, Francisco

Tore: 1:0 Koplin (14.), 2:0 Becker (35.), Vierling (51.)

Other Articles

Verein
Fanshop
Vereinsspielplan