Grund zum Jubeln hatten die Luckenwalder in dieser Saison bereits öfters. © Frank Neßler

NOFV-Oberliga Süd: Der FSV 63 reist zum Auftakt der englischen Woche nach Nordhausen

Erfolgreich verlief der Saisonstart für die Oberligafußballer des FSV 63 Luckenwalde. Die Elf von Trainer Jan Kistenmacher ist in der Meisterschaft noch ungeschlagen. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden sind die Luckenwalder derzeit ärgster Verfolger von Spitzenreiter Chemie Leipzig.

 

Am Sonnabend hat der FSV 63 bei der zweiten Mannschaft von Wacker Nordhausen ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Mit dem Duell beim Tabellenvierten beginnt für die Kicker aus Brandenburg eine Thüringen lastige Woche, denn am Mittwoch gastiert die zweite Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena im Luckenwalder Seelenbinder-Stadion.

„Wir haben hohe Ziele“, sagt FSV-Trainer Kistenmacher, „aber die haben wir bisher erreicht. Die Stimmung in der Mannschaft ist deshalb sehr gut, da müssen wir jetzt dranbleiben.“

Other Articles