Christian Flath (2.v.l.) bejubelt den 1:0-Führungstreffer für den FSV 63 Luckenwalde. © Julius Frick
Christian Flath (2.v.l.) bejubelt den 1:0-Führungstreffer für den FSV 63 Luckenwalde. © Julius Frick

NOFV-Oberliga Süd: Regionalliga-Absteiger gewinnt beim Aufsteiger Ludwigsfelder FC deutlich.

Der FSV Luckenwalde hat das Teltow-Fläming-Derby beim Ludwigsfelder FC mit 5:0 (2:0) gewonnen. Der Absteiger aus der Regionalliga Nordost war vor 798 Zuschauern im Ludwigsfelder Waldstadion durch Christian Flath in der 14. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Daniel Becker erhöhte auf 2:0 (26.).

 

Nach der Halbzeitpause erhöhte Luckenwalde gegen den Aufsteiger aus der Brandenburgliga durch einen Treffer von Takahiro Tanio (46.) und ein Eigentor von Markus Goede (49.) auf 4:0. Den 5:0-Endstand erzielte Steve Müller nach 77 Spielminuten.

Am kommenden Freitag empfängt der FSV die Vertretung des FC International Leipzig (19 Uhr),

Quelle: Sportbuzzer