Am Montag war es soweit: Nico Tennigkeit, Jugendsportkoordinator vom Kreissportbund Teltow-Fläming e.V. (KSB), übergab dem FSV 63 Luckenwalde e.V. als erstem Verein im Kreis TF die Auszeichnung „Kinderschutz“. Dieses Gütesiegel des Sports erhalten wir für das Bekenntnis zum Ehrenkodex im Zusammenhang mit dem Kindeswohl. In den nächsten Tagen wird die Tafel mit dem Gütesiegel der Kreissportjugend (KSJ) dann im Stadion angebracht, so dass unser Bekenntnis auch für alle jederzeit sichtbar ist.

Rückblende: Im Oktober 2018 bekamen wir die dazu notwendigen Unterlagen vom KSB. Für die Verantwortlichen im Nachwuchsbereich und für den Vorstand war sofort klar, dass es uns selbstverständlich ein wichtiges Anliegen ist und wir dieses auch gern bestätigen werden. Alle aktuell 20 im Juniorenbereich tätigen Trainer, Co-Trainer und Übungsleiter unterzeichneten umgehend den Ehrenkodex. Nach ca. 4 Wochen konnten wir dann die vollständig ausgefüllten Unterlagen wieder an den KSB zurücksenden.

Inhalt des Ehrenkodex ist u.a. der Schutz der Kinder und Jugendliche vor körperlicher und verbaler Gewalt, Schutz vor Diskriminierung, Rassismus und Sexismus sowie Vorbildwirkung gegenüber den anvertrauten Menschen. Ein weiterer Bestandteil ist die regelmäßige Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses durch die Trainer und Übungsleiter. Der FSV hat diese Forderung bereits schon vorher praktiziert.

Die Idee des KSB und der KSJ, sich von den Vereinen die Einhaltung des Ehrenkodex aktiv einzufordern, ist genial. Wir können unsere Nachbarvereine nur ermutigen, sich diesem Anliegen ebenfalls anzunehmen und alles für das Wohl unserer Kinder und Jugendlichen zu tun.

(Foto der Übergabe: MAZ, Frank Neßler)

Other Articles

Nachwuchs