6. Spieltag NOFV-Oberliga Süd
6. Spieltag NOFV-Oberliga Süd

FSV 63 Luckenwalde gegen FC Einheit Rudolstadt 6. Spieltag 2019/20

Auf der Pole-Position geht der FSV 63 Luckenwalde in den sechsten Spieltag in der Oberliga Süd. Am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) gastiert das Team von Trainer Jan Kistenmacher bei den FC Einheit Rudolstadt. Mit einem Sieg will der FSV die Position an der Tabellenspitze weiter ausbauen.


Die Ausgangslage

Dank des 4:2-Heimerfolgs im Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena II am vergangen Freitag konnte der FSV 63 Luckenwalde die Tabellenführung übernehmen. Nach 5 Spielen hat der FSV 13 Zähler auf dem Konto. Der Vorsprung auf den Zweiten, den FC Eilenburg, beträgt zwei Punkte, auf Rang drei folgt der FC Einheit Rudostadt mit drei Zählern Rückstand auf die Luckenwalder.


Der Gegner – FC Einheit Rudolstadt

Der FC Einheit Rudolstadt konnte am vergangenen Wochenende für ein Ausrufezeichen sorgen. Im Spiel gegen den FC Grimma errungen die Rudolstädter einen 0:3 Sieg und sicherten sich somit den dritten Platz in der Tabelle. Die Rudolstädter sind momentan mit Wacker Nordhausen II, Merseburg und Halle punktgleich, haben jedoch das bessere Torverhältnis. Die letzen beiden Spiele gegen den FSV 63 in der Saison 2018/19 gingen 3:4 im Hinspiel und im Rückspiel 1:1 aus.


Das Personal

In der Aufstellung wird es sicherlich wieder Veränderungen geben. Unser Kader ist Leistungsmässig ganz eng beieinander, so dass Rotation gepaart mit Kontinuität Woche für Woche Einzug erhält. Darauf ist jeder Spieler eingestellt und das hält unser Verhalten in Gang.


Das sagt der Trainer

In Rudolstadt treffen wir nun auf ein ganz anderes Team. Diese kampfstarke und verteidigungsorientierte Mannschaft zeichnet sich derzeit dadurch aus, die wenigsten Gegentore der Liga hingenommen zu haben und gleichzeitig vorne mit unserem ehemaligen Stürmer Schlegel sowie dem Spielmacher Riemer immer gefährlich zu sein. Darauf werden wir uns einstellen. Ich denke, dass uns der große Rasenplatz in Rudolstadt für unsere Spielweise aber entgegenkommt und wir mindestens einen Punkt mit nach Luckenwalde bringen können. Dann wären wir weiterhin absolut im Soll.

„Wir wollen unsere sehr gute Ausgangslage verteidigen und als Spitzenreiter in die bevorstehende Partie gehen. Die Rudolstädter haben mit dem 0:3 Erfolg gegen den FC Grimma unter Beweis gestellt, zu was sie im Stande sind. Für uns gilt es, von der Sekunde an die Konzentration hoch zu halten.“

Other Articles

1.MännerVerein
B- JugendNachwuchs
B-Junioren erleiden Niederlage vor heimischer Kulisse