Dritter Winterneuzugang

Der FSV 63 Luckenwalde kann seinen dritten Winterneuzugang vermelden und dabei gleichzeitig die Qualität im Kader nochmals aufwerten. Mit dem 22jährigen Offensivspieler Jakob Gesien konnten die Verantwortlichen aus Luckenwalde einen Spieler mit Regionalliga- und Drittligaerfahrung nach Luckenwalde lotsen.

Mehr Spielpraxis beim FSV 63

Jakob spielte zuletzt beim Chemnitzer FC. In der Aufstiegssaison der Himmelblauen kam er auf 12 Spiele im Kader der Chemnitzer und in diesem Jahr durfte er nur im Sachsenpokal ran. „Ich hatte eine tolle Zeit beim CFC, jedoch bekam ich in der Hinrunde nicht viel Spielpraxis. Deshalb entschied ich mich für den Wechsel nach Luckenwalde!“ – so Jakob zu den Beweggründen seines Wechsels aus der 3. Liga in die 5. Liga.

Bereits beim Auftakttraining überzeugt

Beim Auftakttraining des FSV 63 Luckenwalde am Montag war Jakob bereits Bestandteil der Trainingsgruppe und machte besonders durch seine technischen Fähigkeiten und seine Schnelligkeit auf sich aufmerksam. „Ich kenne Jakob noch aus seiner Jugendzeit beim F.C. Hansa Rostock. Dort fiel er mir schon auf und führte sein Team damals zu tollen Erfolgen. Lohn dafür war ja ein Profivertrag beim F.C. Hansa! In Luckenwalde wird er sicherlich eine Bereicherung für mein Team sein!“ – so Trainer Jan Kistenmacher zu seiner neuen Offensivkraft.

Alte Bekannte bereits beim FSV

Weiterhin dürfte Jakob, der zukünftig mit der Rückennummer 15 auflaufen wird, die Eingewöhnung im Luckenwalder Team nicht schwer fallen. Mit Lucas Vierling zum Beispiel verbindet ihn eine langjährige Freundschaft resultierend aus ihrer gemeinsamen Zeit in Rostock. Aber auch Christian Flath ist für Jakob kein Unbekannter.

Freuen wir uns also auf Jakob im Dress des FSV 63, wünschen ihm eine verletzungsfreie und sportlich erfolgreiche Zeit und sagen herzlich Willkommen in der großen FSV-Familie!

In diesem Sinne

„Mit Kopf und Fuß für Luckenwalde!“

Other Articles

Verein
E- JugendNachwuchsVerein