FSV 63 mit erstem Winterneuzugang

Mit 14 Jahren zog es ihn zur Saison 1995/96 auf die Sportschule nach Cottbus. Zuvor war er als talentierter Torwart im Nachwuchs des FSV 63 Luckenwalde aktiv und wurde über den DFB-Stützpunkt  Luckenwalde/Jüterbog für höhere Aufgaben berufen. Gemeint ist Andre Thoms, der nunmehr mit 38 Jahren wieder zu dem Verein zurückkehrt, bei dem er das Fußballspielen erlernte. Wir können somit wieder einen waschechten Luckenwalder beim FSV 63 Luckenwalde begrüßen.

Spieler mit toller Vita

Andre gehörte in der „goldenen Zeit“ des FC Energie Cottbus zum Kader der Lausitzer in der 1. und 2.Bundesliga. Er spielte damals mit Spielern wie Torsten Mattuschka, Tomislav Piplica oder Steffen Baumgart in einer Mannschaft und hat dort immens viel Erfahrung sammeln können. Zu dieser Zeit war er zumeist Ersatz  im Team und kam vorwiegend in der 2. Mannschaft von Energie in der Regionalliga (damals 3. Liga) zum Einsatz. Welch ein toller Schlußmann er ist, konnten die Luckenwalder in diesem Jahr in der ersten Pokalrunde gegen den Landesligisten Wacker Ströbitz sehen! Andre hielt seine Randcottbuser mit tollen Paraden im Spiel und ließ die Nuthestädter lange um das Weiterkommen zittern. Erst im Elfmeterschießen wurde er bezwungen, so dass die Luckenwalder weiter im Rennen des AOK-Landespokals sein konnten.

Was sagt Andre Thoms zum Wechsel?

„Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung und möchte aktiv dazu beitragen, dass der FSV 63 Luckenwalde in dieser Saison den maximalen Erfolg hat. Für mich schließt sich damit ein Kreis. Ich spiele wieder bei dem Verein, bei dem ich das Fußball-ABC erlernte und wo alles begann!“ – so Andre Thoms zu seinem Wechsel. Andre wird in der Rückrunde mit der Rückennummer 1 auflaufen.

Weitere Stimmen aus dem Verein

Er beerbt damit Robert Petereit, der sonst die Nummer 1 trug. Er wird berufsbedingt nur noch in der 2. Mannschaft auflaufen können! „Ich kenne Andre aus Cottbus. Er wird Tixer und Kotti ordentlich Feuer unter dem Hintern machen. Da bin ich mir sicher. !“ – so Petereit zu seinem „Nummernnachfolger“. Auch Trainer Jan Kistenmacher freut sich riesig auf seinen neuen „Schnapper“! „Andre hat eine tadellose Einstellung zum Fußballsport. Was er noch in der Lage ist mit seinen nunmehr 38 Jahren im Tor zu leisten, können 80% der Torhüter in der Oberliga nicht abliefern. Deshalb sind wir froh nochmals so viel Erfahrung auf dieser wichtigen Position nach Luckenwalde geholt zu haben! Wir haben damit drei bärenstarke Fänger im Team!”

In diesem Sinne freuen wir uns auf Andre Thoms und sagen herzlich Willkommen zurück in der großen FSV 63 –Familie!

Other Articles

B- JugendNachwuchs
D- JugendNachwuchs