FSV 63 – FSV Babelsberg 74     13:0    (10:0)

Die E1-Junioren des FSV 63 empfingen zur 1. Pokalrunde den Ligakonkurrenten FSV Babelsberg 74 im heimischen Seele.

Die wichtige Torwartposition musste aufgrund des Fehlens von Stammtorhüterin Lilli Söhmisch neu besetzt werden. Das löste unser „kleiner“ Ole Neumann souverän und mit einigen tollen Paraden.

Unsere Kicker begannen die 1. Halbzeit wie die Feuerwehr. Schon nach 30 Sekunden schloss Jean-Luca Kräuter zum 1:0 ab. Dann vielen die Tore durch Jean-Luca Kräuter 2x, Marlon Granda 2x, Arut Magamedov 2x und Til Berger im Minutentakt. So stand es nach 12 Minuten bereits 8:0.

Nun wechselte der Trainer Sebastian Müller-Rawolle auf allen Positionen durch, um die ein oder andere Alternative auszuprobieren. Der Spielfluss kam somit auch etwas ins Stocken.

Collin Eberling (20. Minute) und Jan Schnitter (22. Min) erhöhten zum 10:0 Halbzeitstand.

2. Halbzeit

In der zweiten Halbzeit wurde die klare Überlegenheit nicht mehr so ausgespielt, wie sich das Trainerteam um Sebastian Müller-Rawolle und Michael Granda vorgestellt hatte. Zu viele Einzelaktionen und unnötig geführte Zweikämpfe brachten das gewohnte Spiel zum Erlahmen.

Fynn Rehfeldt (33.Min.), Jan Schnitter (37.Min.) und Jean-Luca Kräuter (44. Min.) trugen sich noch in die Torschützenliste zum hochverdienten 13:0 Endstand ein.

Nun muss die vierwöchige Spielpause bis zum nächsten Pokalspiel am 19./20.10.2019 optimal überbrückt werden, um dann auch gut vorbereitet in die schweren Auswärtspunktspiele gegen Stahl Brandenburg und dem SV Babelsberg 03 zu gehen.

Für den FSV 63 spielten: Ole Neumann, Jean-Luca Kräuter, Fynn Rehfeldt, Arut Magamedov, Marlon Granda, Til Berger, Noah Bertog, Colin Ebeling, Jannis Höhne, Jan Schnitter

Danke an Matthias für die Bilder.

Other Articles

2.MännerSpielbericht
Mannschaftsfoto
Vereinsspielplan