SV Babelsberg 03 – FSV 63 0:1 (0:1)

Die E1-Junioren des FSV 63 mussten am Samstag zum schweren Auswärtsspiel beim SV Babelsberg 03 antreten.

Der FSV begann hellwach und schwungvoll. Sie nutzten frühzeitig die Unordnung im Babelsberger Strafraum zur 0:1 (2. Min.) Führung aus. Torschütze war Jean-Luca Kräuter mit einem abgefälschten Schuss.

Von jetzt an entwickelte sich eine schnelle, zweikampfbetonte Partie zwischen den Strafräumen. Bis zur Halbzeit war nur noch ein Lattentreffer für Babelsberg und ein Sololauf von Arut Magamedov allein vor dem Gästetorwart, der mit tollem Reflex parierte, zu verzeichnen. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

2. Hälfte

Babelsberg kam zur 2. Halbzeit wütend aus der Kabine und war um ein schnelles Tor bemüht. Vor allem die langen Bälle der 03er wurden von der Luckenwalder Abwehr nicht gut geklärt und luden damit den Gegner zu gefährlichen Kontern ein.

Mit viel Kampf von allen Mannschaftsteilen konnten die FSV E- Junioren aber diese Gelegenheiten abwehren. Die Schlussphase des Spiels wurde nur noch durch die spielstarken Babelsberger bestimmt.

Durch viel Unordnung auf den Positionen kam der Gegner zu zahlreichen Torchancen, die mit sehr viel Glück zu nicht Zählbarem abgeschlossen wurden. Aber auch der FSV tauchte noch dreimal allein vor dem Torwart auf, der wiederum durch tolle Paraden die endgültige Entscheidung verhinderte.

Tabellenführung weiter im Blick

“Nach dem Abpfiff war die Freude beim Team und den Eltern über den Auswärtssieg riesig. So konnten wir einen weiteren Konkurrenten auf Distanz halten. Es war ein Arbeitssieg mit wenig spielerischem Glanz, aber danach fragt in einer Woche keiner mehr“. So das Fazit nach dem Spiel vom Luckenwalder Trainer Sebastian Müller-Rawolle.

Für den FSV spielten: Lilli Söhmisch, Jean-Luca Kräuter, Fynn Rehfeldt, Arut Magamedov, Ole Neumann, Til Berger, Noah Bertog, Colin Eberling, Jannis Höhne, Jan Schnitter

Other Articles