Auswärtssieg: Luckenwalder Jubel nach dem 2:0 von Christian Flath in Hohenstein-Ernstthal. © Privat

NOFV-Oberliga Süd: Der FSV 63 feiert 2:0-Auswärtssieg beim VfL Hohenstein-Ernstthal.

Die Oberligafußballer des FSV 63 Luckenwalde feiern die Herbstmeisterschaft in der Staffel Süd. Am 15. und damit letzten Spieltag der Hinrunde gewannen sie am ersten Advent auswärts beim Aufsteiger in Hohenstein-Ernstthal. Die Luckenwalder Tore erzielten Tobias Francisco (19.) und Christian Flath (90.). „Es war mit Sicherheit am Ende ein verdienter Sieg“, erklärte FSV-Co-Trainer Christian Borowski.

 

Die Luckenwalder benötigten am Sonntagnachmittag zunächst etwas Zeit, um den Abwehrriegel der Platzherren auf dem Kunstrasenplatz vor 99 Zuschauern im Hot-Sportzentrum von Hohenstein-Ernstthal zu knacken. „Der VfL stand sehr tief und spielte ganz anders als in der Vorwoche, als wir ihn beobachtet hatten“, sagte Borowski. Eine Standardsituation wurde zum Dosenöffner für den Oberliga Süd-Spitzenreiter. Francisco brachte das Leder nach einem Eckball im VfL-Tor unter.

https://www.facebook.com/fsv63/videos/2258339244400010/

„Von da an war es eine klare Geschichte“, sagte Borowski. Zwar hatten die Hausherren im Verlauf der Partie auch noch zwei oder drei Möglichkeiten, aber die Luckenwalder gaben weiter sicher den Ton an und machten kurz vor Schluss mit dem zweiten Tor durch Flath endgültig alles klar.

Nach Spielschluss feierten die FSV-Fußballer in der Kabine die Herbstmeisterschaft. Dabei hielt Trainer Jan Kistenmacher eine knappe Ansprache: „Wir sind Herbstmeister, das haben wir uns sowas von verdient. Mehr will ich dazu nicht sagen.“ Ein dreifaches 63 aus den Fußballerkehlen und einige Bierduschen folgten. Die große Herbstmeisterparty der Luckenwalder gibt es erst in einer Woche. Nach dem letzten Punktspiel des Jahres, zu Gast im Werner-Seelenbinder-Stadion ist am Sonnabend der Ludwigsfelder FC, steht die Weihnachtsfeier der FSV-Oberligafußballer auf dem Programm.

Quelle: Sportbuzzer