Am Samstag empfingen die B-Junioren des FSV 63 Luckenwalde das Team aus Blankenfelde und nach dem verdienten Punktgewinn am vergangen Wochenende in Senftenberg wollten die Spieler um Kapitän Justin Ullman auch zuhause punkten.

Am Ende der Begegnung war dieser Wunsch jedoch vollkommen Nebensache. Kurz vor dem Pausenpfiff verletzte sich Spieler Benjamin Nwatu so schwer am Knie, dass der Krankenwagen ihn abholen musste. Der Blankenfelder Jugendleiter Thomas von Hagen leistete uneigennützig Erste Hilfe. Vielen Dank.

Den Luckenwalder Jungs war in der zweiten Halbzeit der Schock anzumerken und so konnte Blankenfelde noch die Führung von Jonas Labes ausgleichen.

“Das Ergebnis ist an so einem Tag Nebensache, wenn es um die Gesundheit unserer Spieler geht” befanden im Anschluss das Trainerteam Müller/Königsmann.

Gute Besserung Benjamin.

Other Articles