AOK Landespokal 19/20 - Runde 2
AOK Landespokal 19/20 – Runde 2

Der seit 1991 ausgetragene Fußball-Pokalwettbewerb geht in dieser Saison am Samstag in die zweite Runde. Nach dem letzten Ausscheiden des FSV 63 Luckenwalde im Halbfinale, hofft der Verein in diesem Wettbewerb wieder auf ein bestmögliches Ergebnis. Im letzten Wettbewerb mussten sich unsere Jungs im Halbfinale in Luckenwalde mit 0:2 gegen des FSV Optik Rathenow geschlagen geben. Letztendlich nahm der FC Energie Cottbus am 25. Mai 2019 den AOK-Landespokal Brandenburg mit nach Hause.


VfB 1921 Krieschow gegen FSV 63 Luckenwalde

Die zweite Partie des AOK-Landespokal Brandenburg des Landes Brandenburg treten die Luckenwalder gegen ihren Liga-Rivalen an. Der Gegner ist aus dem Landkreis Spree-Neiße – der VfB 1921 Krieschow. Der momentane Tabellenletzte der NOFV-Oberliga Süd konnte in der ersten Runde mit einem grandiosen 0:17 gewinnen. Der Gegner war der SV Waßmannsdorf 1956. Der FSV 63 konnte das erste Aufeinandertreffen ebenso für sich entscheiden. Beim SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz konnten Jan Kistenmachers 11 das Spiel mit einem 1:4 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden. An diesem Tag konnte Keeper Konstantin Filatow drei Elfmeter halten und war somit ganz klar der “Player of the match”. Ob Kotti auch morgen wieder so überragend glänzen kann, Werden wir sehen. Das hoffen wir natürlich sehr und wünschen allen Spielern ein erfolgreiches Spiel und den Einzug in die dritte Runde.


AOK-Landespokal Brandenburg auf Facebook verfolgen

Natürlich wollen wir möglichst weit kommen und wünschen alles teilnehmenden Team viel Glück bei dem Spiel um den Pokal. Der AOK-Landespokal Brandenburg wird am Ende an die beste Fußballmannschaft im Land Brandenburg vergeben. Die Entscheidung fällt im Frühjahr 2020, wenn der Sieger im Finale hervorgeht. Wir freuen uns absolut auf einen spannenden und fairen Wettkampf und hoffen auf die Unterstützung unserer Fans!

Wer Interesse hat, stets auf dem Laufenden des AOK-Landespokal Brandenburg zu sein, folgt am Besten deren Facebook Seite.

Matthias von Vi Tva Sports

Other Articles

1.Männer
Verein
E1 weiter auf Kurs