FSV 63 – FSV Babelsberg 74 5:4 (3:2)

Am Samstag empfing die E1 zum ersten Landesliga-Heimspiel der Saison den FSV Babelsberg 74.

Es entwickelte sich von Anfang an ein spielerisch hochklassiges Spiel auf beiden Seiten. Die ersten vielversprechenden Chancen waren für die Luckenwalder Jungs  zu verzeichnen. Etwas Zählbares blieb jedoch erst einmal aus. In der 11. Minute schickte Colin mit tollen Pass Noah auf die Reise, der allein auf den Torwart zulief und uneigennützig auf Felix querspielte. Felix brauchte den Ball nur noch ins leere Tor zum 1:0 einschieben. Der FSV machte weiter Druck und ein Fernschuss von Noah fällt wiederum Felix vor die Füße, der zum 2:0 abschloss (12. Minute).

Die Gäste mit den schnellen Stürmern auf den Außenbahnen steckten nicht auf und verkürzten in der 14. Minute auf 2:1. Auf einmal fehlte in den eigenen Reihen die Ordnung und Nervosität unter den Jungs machte sich breit.

Ein Fehlpass vor dem eigenen Strafraum wurde eiskalt vom Gegner zum 2:2 verwertet (18. Minute). Kurz vor dem Halbzeitpfiff erlief sich Leon auf der rechten Seite den Ball, setzte sich bis zur Grundlinie durch und bediente mit scharfen Schuss den einlaufenden Theo, der den Ball zum 3:2 über die Linie drückte (25. Minute). So ging`s dann auch in die Halbzeitpause.

Babelsberg baut weiter Druck auf

In der  zweiten Halbzeit machten die Babelsberger von Beginn an Druck, um schnell den Ausgleich zu erzielen. Dieser gelang den Filmstädtern in der 31. Minute durch eine Ecke. Hier fühlte sich keiner unserer Jungs für den völlig freistehenden Torschützen zuständig, so dass dieser unbedrängt zum 3:3 Ausgleich einschob (31. Minute). Die nächsten zehn Minuten sollten sich zur spannendsten Phase der Partie entwickeln. Ein Weitschuss der Babelsberger in der 37. Minute flutschte unglücklig durch die Hände von Ludwig zum 3:4. Unsere Jungs zeigten sich aber unbeeindruckt von der  ersten Führung der Babelsberger in diesem Spiel. Ole setzte sich in der 38. Spielminute über Rechtsaußen super durch, passte quer auf Noah zurück, der mit einem straffen Schuss von der Strafraumgrenze zum 4:4 Ausgleich traf.

Spannende Schlußphase

Nun wollten die FSV Jungs auch den Sieg. Nur eine Minute später war es wieder Noah, der über die linke Außenbahn sich durchsetzte und Leon geschickt freispielte. Mit einem Haken und einen tollen Schuss setzte Leon das runde Leder ins rechte Toreck zum viel umjubelten 5:4 Siegtreffer.

„Es war ein spannendes und sehenswertes Spiel mit einem Gegner auf Augenhöhe. Ich bin stolz auf meine Jungs, dass sie sich nach dem Führungstor der Babelsberger nicht aufgegeben haben und sich zurück ins Spiel kämpften. “ – kommentierte Trainer Sebastian Müller-Rawolle das Spiel.

Kommenden Samstag geht’s auswärts gegen den Zellendorfer SV weiter auf Punktejagd.

Für den FSV spielten: Ludwig Wenzel, Niels Sebast, Colin Ebeling, Len Levermann, Ole Neumann, Noah Bertog, Leon Paulo, Moritz Wende, Felix Drawert und Theo Becker

Other Articles

1.MännerSpielbericht
Verein