FSV

3. Spieltag (12.09.2020) Zellendorfer SV – FSV 63     0:8 (0:5)   

Die E1 des FSV Luckenwalde war am 3. Spieltag zu Gast beim Zellendorfer SV.

Nach einem Blitzstart durch Tore von Noah Bertog (1. Min.) und zwei Toren von Leon Paulo (6. und 9. Minute) war die Partie bereits nach 10 Minuten vorentschieden. Viele schöne Spielzüge und konsequentes Zweikampfverhalten mit zwei weiteren Toren von Damian Sauer (13. und 19. Minute) ließen dem Gegner keine Chance. So ging es mit 0:5 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte des Spiels wurde nicht mehr so zielstrebig auf das Zellendorfer Tor gespielt und so wurde die ein oder andere sehr gute Torchance nicht genutzt. Die sehr gut aufgelegten Leon Paulo und Noah Bertog trafen noch zum 0:8 Endstand.

Für den FSV spielten: Ludwig Wenzel, Colin Ebeling, Niels Sebast, Theo Becker, Ole Neumann, Noah Bertog, Leon Paulo, Len Levermann, Felix Drawert, Damian Sauer

4. Spieltag (26.09.2020) SpG Caputh/Ferch – FSV 63     1:5 (1:1)

Ein weitaus schwieriges Auswärtsspiel hatte die E1 am vergangenen Samstag vor der Brust.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem beide Mannschaften sich nichts schenkten. Der FSV versuchte mit spielerischen Mitteln den kompakt stehenden und körperlich stärkeren Gegner unter Druck zu setzen. Erste gute Chancen konnten aber nicht verwertet werden. Die Offensive der  Spielgemeinschaft Caputh/Ferch kam einige Male vor das eigene Tor, ohne aber einen gefährlichen Torabschluss zu haben. Dafür sorgte die gut organisierte Verteidigung um Colin Eberling, Niels Sebast, Theo Becker und Len Levermann.

Einen platzierten Schuss von Felix Drawert in der 11. Minute konnte der gegnerische Torwart nur abprallen lassen, so dass Ole Neumann nachsetzte und zum 0:1 einschob. Fünf  Minuten später folgte aber der Ausgleich durch einen Konter der Caputher Mannschaft.

In der zweiten Hälfte wurde der FSV von Minute zu Minute stärker. Eine tolle Eckballvariante der Luckenwalder verwertete Len Levermann zur 1:2 Führung in der 31. Minute. Nun rollte der Ball immer flüssiger durch die eigenen Reihen und so trug sich Leon Paulo zweimal und Colin Ebeling in die Torschützenliste zum 1:5 Endstand ein.

„Es war ein verdienter Auswärtssieg, in dem meine Mannschaft viel kämpfen musste, aber in den entscheidenden Momenten mit spielerischen Mitteln auch die Tore erzielt hat. Heute war Jeder für Jeden da und das war der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin sehr stolz auf die Jungs!“ resümierte Trainer Sebastian Müller-Rawolle das Spiel.

Für den FSV spielten: Ludwig Wenzel, Colin Ebeling, Niels Sebast, Theo Becker, Ole Neumann, Noah Bertog, Leon Paulo, Len Levermann, Felix Drawert

  • FSV
  • FSV
  • FSV
  • FSV
  • FSV
  • FSV

andere Artikel

NachwuchsVerein